Feilschen wie ein Poker Pro

Die Kunst des Feilschen beherrschen

Feilschen ist eine grundlegende Fähigkeit um Geld zu sparen. Jeder kann es tun, aber vielleicht gibt es keine besseren Schnäppchenjäger als die professionellen Pokerspieler, die regelmäßig bei großen Turnieren teilnehmen wie z.B. der World Series of Poker oder der World Poker Tour .

In einem Blog-Post von Chris Tessaro auf PartyPoker wurde bekannt, dass die Profis unter sich regelmäßig “ feilschen „. Sie geben  einander “ Prop Bets “ ab, ein Wagnis vergleichbar mit einem Spiel, wo Spieler zuvor einen Pfand benennen, den sie abgeben müssen, wenn sie verlieren. Vor der Wette verhandeln die Profis und erhalten am Ende das bestmögliche Ergebnis durch Verwendung ihrer Fähigkeiten, die sie so erfolgreich an Pokertischen erscheinen lassen. Wenn ihr etwas Zeit habt, Feilscht bei Euren Einkäufen und befolgt die Tipps von den Profis:

Nicht zu früh in den sauren Apfel beißen. Stattdessen bluffen!
Der erste Schnritt beim Feilschen ist die Einrichtung einer Kunstpreises für den gewünschten Artikel. Der nächste Schritt wäre Dinge zu sagen, wie: “ Ein Artikel, ähnlich wie dieser hier, wird in einem anderen Shop zu einem günstigeren Preis verkauft. Wie kommt es, dass Ihr Preis dafür höher ist? “ Wenn der Verkäufer den Bluff annimmt, werdet Ihr in der Lage sein, den Preis des Artikels deutlich zu senken. Die meisten Verkäufer mögen den Käufer nicht an einen Wettbewerber verlieren und werden ihre Preise senken, nur um auch zukünftig als Anbieter in Erwägung gezogen zu werden.

IMG_0514

Zeigt Euer bestes Poker-Gesicht. Nie den Verkäufer anlächeln.
Zeigt Interesse an dem Produkt, damit der Verkäufer Euch als möglichen Kunden ansieht. Zeigt Ihm, dass Ihr es ernst meint wie ein Hardcore-Poker-Spieler zu handeln und sprecht Ihn an mit einem ernsten Gesicht . Feilschen ist eine ernste Angelegenheit und das Ziel ist, die volle Kontrolle über die eigenen Worte und Handlungen zu haben. Schaut Ihr zu freundlich zum Anbieter, so kann dieser das als Signal wahrnehmen, dass Ihr leicht zu manipulieren seid. Also, anstatt zu kontaktfreudig zu handeln, setzt Euer Pokerface auf und fragt ihn direkt danach, den Preis zu senken. Nach Erfahrung der meisten Schnäppchenjäger, die erfolgreichsten Verhandlungsversuche passieren, wenn Anbieter sieht, dass Ihr es ernst meint und zur gleichen Zeit auch in der Lage seid, den Artikel zu kaufen.

Informiert Euch, über Give-Aways, um Euren Einsatz zu erhöhen
Wenn der Verkäufer fest auf seine Festpreise beharrt, helfen die ein oder anderen Fragen nach freien Posten (Give-Aways) um den Warenkorb zu vergrößern, ohne dass man mehr zu zahlen hätte, als man zuor geplant hatte zu kaufen. Zum Beispiel gibt es im Multimedia-Bereich/EDV immer mal wieder PC-Angebote in denen bereits Tastatur oder Maus inbegriffen sind, wenn man nun im Outdoorbereich plant, ein teures Zelt oder Hardshelljacke im Laden zu kaufen, fragt den Anbieter doch mal nach kostenlosen Beigaben. Bei so manch einem Outdoorshop gibt es so z.B. immer mal wieder Trekkingsocken oder Handschuhe passend zum normalen Einkauf dazu. Die Chancen stehen daher gut, wenn der ursprüngliche Artikel teuer ist, dass der Verkäufer damit einverstanden ist, wenige und vorallem billige Produkte Eurer Wahl mit in den Korb zu werfen.

Habt Ihr noch weitere Feilschen Tipps für uns? Teilt Sie uns in den Kommentaren mit, so dass andere Leute sie ebenfalls kennen!

Veröffentlicht von

Schnäppchenjäger | Outdoor-Sparangebote.de

Als Gear-Junkies und Schnäppchenjäger sind wir aktuell immer auf der Suche nach frischen Sonderangeboten bei denen Ihr für Eure Ausrüstung und Outdoorbekleidung beim Klettern, Wandern, Trekking, Bergsteigen, Camping oder auf Reisen immer ein paar Euro sparen könnt. Hierbei blicken wir in die Outlets der Outdoorshops und präsentieren Euch seit einigen Jahren regelmässig lukrative Angebote. Folgt uns auf Facebook, Twitter oder Google+ bzw. abonniert unseren Feed um keine Angebote mehr zu verpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.